Erste Erfahrungen mit meiner neuen Fujifilm X-Pro2

2017-10-04/ Reviews - Fotografie /caw

Nachdem meine Fujifilm X-Pro2 seit einer Woche nutze, möchte meine ersten Eindrücke und den Vergleich zu meiner Kamera X-E2. Dies soll keine labortechnische Betrachtung der beiden Kameras sein, sondern eine Erfahrungsbericht beim Umstieg bzw. Aufstieg zu dem Topmodell von Fujifilm. Wenn Sie einen technischen Testbericht suchen, dann werden Sie sicherlich auf zahllosen Foto-Webseiten wie dpreview etc. weit mehr Informationen.

Fujifilm X-Pro2

Mein erster Eindruck
Wenn man die Kamera das erste mal in die Hand nimmt, dann kann man den Unterschied vom Gewicht und wie die Kamera in der Hand liegt fühlen. Die X-Pro2 ist etwas schwerer und größer als die X-E2, was aber weitaus komfortabler ist als man es meinen würde. Das Gehäuse liegt sehr gut in der Hand und fühlt sich sehr hochwertig an. Alle Drehräder und Knöpfe vermitteln ein sehr sattes und wertiges Gefühl bei der Nutzung. Der Höhepunkt ist der Joystick, der eine sehr schnelle Fokuspunkt Auswahl ermöglicht, ein Touchscreen vermisse ich nicht wirklich. Die Kamera ist sehr schnell und der Verschluss hat einen satten aber relativ leisen Sound, verglichen zur meiner X-E2.

Bildqualität
In diesem Bereich überzeugt der neue 24 Megapixel Sensor und Bildprozessor auf ganzer Linie. Trotz 50 Prozent mehr Pixel, die Fujifilm liefert tadellose Bilder mit hohem Dynamikumfang und weniger Rauschen ab. Wo die X-E2 bereits bei 6400 ISO die Grenze des von mir akzeptablen abgeliefert hat, die X-Pro2 geht noch eine ISO Stufe weiter. Die neue ACROS Filmsimmulation ist eines der besten In-Camera SW Simmulationen auf dem Markt.

Erster Zwischenfazit
Die Fujifilm X-Pro2 ist kein günstiger Einstieg in die Fujifim-X Systemwelt, aber den Kaufpreis ist die Kamera voll und ganz wert. Sicherlich ist es kein Alleskönner wie die X-T2, dafür wurde die X-Pro2 auch nicht konzipiert. Wer primär fotografiert und ein Gehäuse im Rangefinder Style bevorzugt wird diese Kamera lieben. Der optische Sucher und die Freiheit in den digitalen Sucher zu wechseln ist für Fotografen, die dies zu schätzen wissen, ein echter Zugewinn. Allein die Freiheit seine Kamera einfach mal mitnehmen und nicht Angst vor einem Regenschauer oder Frost zu haben ist ein echter Bonus, vorausgesetzt man nimmt auch eines der wetter/stabgeschützen Objektive von Fujifilm mit.

What’s next…
Im kommenden Beitrag werde ich meine weiteren Erfahrungen mit den Kamera und Objektiven, die ich besitze und nutze, berichten und auf Features eingehen, die die Kamera so besonders machen.

LINKS:
X-Pro2 Produktseite
MostlyClaudi (Instagram)
MostlyClaudy (500px)



© Claudius Warzecha. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum