Fujifilm stellt das neue Flagschiff X-H1 vor

2018-02-18/ News - Fotografie /caw

Fujifilm hat, wie von vielen Rumor Websites (u.a. Fujirumors) prophezeit, das neue Flagschiff der X-Serie, die Fujifilm X-H1 der Öffentlichkeit vorgestellt. Das neue Topmodel besitzt den gleichen X-Trans III CMOS Sensor wie die X-T2, bietet aber mehr im Bereich Video. Die X-H1 wird ab Anfang März für 1900 Euro (nur Gehäuse) im Handel erhältlich sein. Bei dieser Gelegenheit hat Fujifilm auch die beiden Zoom Cine-Objektive der MKX Serie für das Fuji X-Mount angekündigt. Diese beiden Zoom-Objektive gibt es bereits für das Sony F-Mount. Diese Objektive richten sich speziell an Video-Profis.

csm_img_main01_98fb625cf7

Die Fujifilm X-H1 besitzt ein größeres Gehäuse, das sich vom Design her an die Fujifilm GFX anlehnt. Der Gehäuse ist, bedingt durch den Bildstabilisator, größer und etwas schwerer als bei der X-T2. Der Handgriff ist größer, dem Einstellrad für die Belichtungskompensation ist das Display auf der Oberseite gewichen und das ausklappbare Display bietet eine Touch Funktion.

Hier die Hauptunterschiede zur X-T2:
- IBIS (Sensor Shift Bildstabilisierung)
- CINE 17:9 4K Video mit bis zu 200 Mbit/s
- FullHD mit bis zu 120p/100p
- neue Filmsimulation ETERNA für Video
- Aufnahme im F-Log Profile auch auf SD-Karten
- besseres internes Mikrofon
- Touchscreen
- OLED-Sucher mit höherer Auflösung von 3.69 Mpixel

LINKS:
Fujifilm X-H1 Produktseite
MostlyClaudi (Instagram)
MostlyClaudy (500px)



© Claudius Warzecha. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum